Bordairline Donnersbach 22.-23.08.2015

Am 22.08.15 fand in Donnersbach der dritte Bewerb zur Bordairline- Serie statt.

IMG_4493

 

Am Samstag um 8.00 Uhr starteten 35 Athleten aus 4 Nationen. Mein Plan war es, auf den Grimming zu wandern bzw. zu klettern. Dies hatten auch 15 andere Athleten vor. Der Aufstieg von der Südseite war anspruchsvoll, aber auch spannend. Es ging am Anfang durch ein Waldstück. Nach ca. 2 Std. kam der erste Klettersteig bzw. die ersten Geröllfelder.

IMG_3893IMG_3882

 

 

Ich erreichte um 12.00 Uhr den geplanten Startplatz. Die Aussicht war atemberaubend.

IMG_3904IMG_3896

 

Da die Thermik schon einsetzte, versuchte ich keine Zeit zu verlieren und bereitete mich auf einen längeren Streckenflug vor.

DCIM100MEDIA

Mein Flug ging nach Westen über den Dachstein, Radstatt, Richtung Zell am See. Um ca. 16.00 Uhr war ich in St. Johann im Pongau. Zu diesem Zeitpunkt musste ich schon langsam überlegen, wann ich den Wendepunkt setzen sollte. Kurz vor Taxenbach merkte ich, dass die Thermik für diesen späten Sommertag schon langsam zu schwächeln beginnt. Mein Ziel war es, bis Radstatt zurück zu fliegen um mir einen langen Fußmarsch zu ersparen, da für den Sonntag eher der Föhn durchgreifen würde und das Fliegen nicht mehr möglich wäre. Also entschloss ich mich, bei Taxenbach zu wenden und Richtung Radstatt zu fliegen. Beim Rückflug stellte sich heraus, dass es nicht einfach wird. Der Ostwind machte sich mit ca. 15 km bemerkbar. Die Thermik wurde immer weniger und ich musste schon ziemlich kämpfen. Das Kämpfen zahlte sich aus und ich konnte die letzte Thermik nutzen, um den letzen Berg zu überqueren. Da ich wusste, dass mein Supporter auch schon auf dem Weg zu mir war, versuchte ich ihn per Telefon zu erreichen. Ich teilte ihm meinen Standort bzw. geplanten Landeplatz mit. Als ich zum Landen in Radstatt ansetzte, sah ich ihn schon am Straßenrand stehen. Nun war es 17:30 Uhr und ich wechselte meine Cross- Schuhe gegen die Laufschuhe. Mein Plan, den ich mir am Vorabend zurechtgelegt hatte, ging auf. Wir entschlossen uns, die Nachtpause beim Mcdonalds in Haus im Ennstal zu machen. Dieses Ziel erreichten wir um 24.00 Uhr. Wir schliefen in unserem Multivan bis 7.00 Uhr und gingen dann zum Mcdonalds genüsslich frühstücken. Nun waren wir ausgeschlafen und gestärkt für den Rückmarsch nach Donnersbach. Nach einem gemütlichen Fußmarsch entlang dem Radweg konnte ich um 14.00 Uhr das Ziel erreichen. Schlussendlich belegte ich den 4.Platz.

P1100749-150x150

Meine Flugstrecke betrug  110km und meine Laufstrecke  85km

Comments are closed.